iRobot Roomba 620 Staubsaug-Roboter

Der Saugroboter iRobot Roomba 620 liegt in der mittleren Preisklasse. Durch rotierende Borsten und einem starken Saugmotor kann die Maschine den Boden säubern. Im Schmutzfangbehältnis befinden nach dem Saugen beispielsweise Tierhaare, Pollen und Staub.

Raumerkennung: Das Gerät kann selbstständig im Raum arbeiten, in dem es ist. Die Maschine weis genau, wo sich eine Treppe befindet, und lotst sich um das betreffende Hindernis herum.

Für den Artikel wird eine Garantieverlängerung von 2 auf 3 Jahre angeboten, wenn ein Aufpreis erfolgt. Mit 3,6 kg ist der Staubsauger ein Leichtgewicht. Die Größe des runden Staubprofis ist 33 x 33 x 8,5 cm.

iRobot Roomba 620

Der Produkthersteller ist seit 23 Jahren auf dem Markt. Den technologischen Anforderungen ist er gewachsen. Vom Stapel sind 12 Millionen Haushalts-Roboter gekommen. Beispielsweise gibt es in der Roboterfamilie von iRobot den Braava Staubwisch-Roboter, den Roomba Staubsaug-Roboter, oder den Scooba Nasswisch-Roboter.

Saugen braucht Zeit, wenn Sie beispielsweise 2 Stunden lieber anderweitig verbringen möchten, ist der Staubsaug-Roboter iRobot-Roomba 620 zu empfehlen. Denn er saugt regelmäßig und automatisch. Der Sauger merkt sich den Bodenbelag, wie Teppich oder Parkett fährt die Umgebung ab und saugt den Schmutz auf. Der Roomba 620 merkt, wenn der Akku leer wird, und fährt automatisch zur Ladestation, wenn seine Akkus wieder aufgeladen werden müssen. Die Baureihe 600 ist mit Stoßdämpfern ausgestattet, die smart zu Möbeln sind.

Die Baureihe hat gegenüber der Vorgängerversion eine höhere Leistung und einen Hochleistungs Auffangbehälter. Dank der Saugprogrammierung steuert sich der Saugroboter automatisch, fängt zu bestimmten Zeiten an, und hört nach getaner Arbeit auf. Er erfaßt Hindernisse, fährt um diese herum. Die Maschine hat Fühler, die erkennen, wo ein Abgrund ist. Damit Stürze verhindert werden.

Staubsaug+Roboter_62

Der Roboter kann der Nutzer mit virtuellen Wänden kontrollieren. Die Maschine kann unter Betten, Sofas und anderen Möbeln oft gut gelangen, um dort zu saugen. Denn der Roboter ist nicht so hoch. Der Computer des Roboters rechnet die Arbeitswege mehr als 60 Mal in der Sekunde. Der Roboter saugt mit seinen Seitenbürsten rotierend Kanten, Ecken oder Leisten. Die Saugleistung nimmt bei stärken Verschmutzungen zu, da der Saugroboter dies anhand seiner Außenfühler misst. Die Bedienung des Roboters ist einfach. Der Roboter umgeht Hindernisse, wie Kabel, und weis, wo am Teppich die Franzen sind. Die Maschine ist für 40 bis 60 Quadratmeter geeignet. Nicht alle Saugroboter sind gleich. Daher lohnt es sich preislich und funktionstechnisch auf Staubsauger Roboter Tests zurückzugreifen.

Falls der Roboter sich doch einmal mit irgendwas eingewickelt hat, kann der Nutzer dem Gerät dadurch helfen, indem er Einwicklungen mit einem Bauteil verschneidet. Wer eine größere Wohnung hat, kann den gröbsten Schmutz mit der Maschine reinigen lassen und Ecken beispielsweise selbst mit einem anderen Staubsauger saugen. Es geht dann auf jeden Fall schneller, als alles von Hand zu saugen.

Vergleich zu anderen Saugern

  1. In der Rubrik Staubsauger & Bügeln Bodenstaubsauger ist der iRobot Roomba 620 Computer des Staubsaugers in der mittleren Preisklasse. Der Kunde kann sich zu diesem Sauger entscheiden, oder ein ähnlich gutes Gerät mit Lasertechnik wie der Neato 945-0110 BotVac 85 kaufen. Mit Lasertechnik schafft es der Sauger zu einer perfekten Ortung der Zimmer und befindlichen Möbeln darinnen. Einer der Bestseller aller Saugroboter ist der iRobot Roomba 620.
  2. Der Philips FC8802/01 Robotersauger EasyStar macht seine Sache auch gut. Im Vergleich zum iRobot Roomba 620 fährt das Gerät nicht zu einer Ladestation, sondern muß 4 Stunden aufgeladen werden. Der Philips FC8802/01 ist schwieriger zu reinigen.
  3. Der LG Hom-Bot VR6340LV ist durchdacht und mit einer Kamera ausgestattet. Die Maschine fährt automatisch in unterschiedlichen Stufen. Mit den Fühlern des LG Hom-Bot VR6340LV erkennt das Gerät Hindernisse und umfährt diese präzise.
  4. Für Hunde- und Katzenhaare ist der Neato 945-0110 BotVac 85 Staubsauger-Roboter besser ausgelegt. Mit seiner Lasertechnik schafft er es, haargenau Gegenstände zu erkennen, und merkt sich die Positionen.

Schwächen des Saugers:

Der Sauger könnte ab Werk besser programmiert werden, damit er zur Akkuladestation fährt, wenn er sich weiter weg befindet. Ein anderer Kunde meint in seiner Rezension, daß das Gerät doch nicht so saugt, wie der normale Staubsauger. Bei regelmäßigem Routengang des Roboters meint er aber, daß sich Staub nicht so festsetzen würde. Ein Minuspunkt ist, daß die Maschine viel zu spät erkennt, daß es eine Treppe gibt und abstürzt. Andere Anwender dieser Maschine sind sehr zufrieden.